Der TC Gleuel in der Corona-Krise

Der TC Gleuel in der Corona-Krise

Es gibt derzeit so viele offene Fragen …

Natürlich machen auch wir uns Gedanken, wie die Saison verlaufen wird:

  • Wann dürfen wir die Tennisplätze erstmals wieder benutzen?
  • Ist vielleicht eine Nutzung der Plätze als Einzel-Tennis möglich (also nur 2 Personen pro Platz)?
  • Gibt es durch unsere Tennisschule TNNS LAB Alternativangebote für das Kinder- und Jugendtraining? Ja, siehe unten!
  • Wie kann hoffentlich bald wieder das Training für unsere Kinder und Jugendlichen zukünftig „Corona-sicher“ organisiert werden?
  • Kann es überhaupt Medenspiele in 2020 geben?
  • In welcher Form und wann kann unsere neue Clubgastronomie „Freddies“ wieder starten?
  • Können wir uns ggf. bald auf unsere Außenterrasse und im Biergarten „Freddies“ unter bestimmten Auflagen wiedersehen?

Unsere Hoffnung ist, dass es ggf. im Mai Lockerungen für den Tennissport geben könnte. Warum? Dann bitte bis zum Ende des Beitrags scrollen.

Was ist in den letzten Wochen passiert und wie könnte es weiter gehen?
Hier ein Update zum Stand der Dinge in Kurzform (Stand: 13. April 2020) und am Ende eine längere Information des Vorstands an seine Mitglieder (Newsletter vom 27. März 2020)

Unsere Tennisplätze

Die Tennisplätze sind bereits im März als „Frühjahrs-Bestellung“ aufbereitet worden und wären schon seit Anfang April (also zwei Wochen vor Ostern) bespielbar gewesen.
… aber die Plätze werden nicht bespielt und im Anschluss durch die Tennissportler gepflegt …
So müssen unsere Platzwarte Hein und Johannes eben weiter die Plätze täglich äußerst umfangreich pflegen (walzen, abziehen, wässern), damit die sieben guten Stücke für den Start in die Saison weiterhin im spielfähigen Zustand bleiben.

Kinder- und Jugendtraining

Unsere Tennisschule TNNS LAB berichtet auf ihrer Webseite sehr informtiv zum Corona-Virus und den Möglichkeiten, dennoch und alternativ zu trainieren.

Klickt auf das Bild und ihr werdet zu folgendem Beitrag weitergeleitet:
„Die Angebote der Tennisschule TNNS LAB in der Corona-Krise“

Der TC Gleuel und die Corona-Krise in der Presse

Im Kölner Stadt-Anzeiger ist Anfang April ein lesenswerter Artikel zur Situation des Tennisvereine in Hürth – insbes. zur Situation des TC Gleuel – veröffentlicht worden.

Hier geht’s zum Artikel:
„Clubs setzen auf Solidarität Start der Tennissaison in Hürth ungewiss“

Foto aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 2. April 2020: Foto: Andreas Engels

Clubgastronomie Freddies

Freddy und Seba von unserer Clubgastronomie haben einiges investiert, um mit dem neuen „Freddies“ in die Saison zu starten.
Das Freddies ist derzeit nur im Außer-Haus-Verkauf für Mittagessen und bei Sonderaktionen geöffnet (Stand: 13.04.2020). Im Newsletter informieren wir euch über diese Aktionen.

Am 4. April gab es vom Freddies Hürths erstes „Drive-in-Barbecue“ beziehungsweise „Go-in-Barbecue“: Gegrillt wurde auf dem Clubgelände vor dem Freddies, viele kamen mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Herein ging es im Uhrzeigersinn an die Grillstation und heraus schön mit dem notwendigen Sicherheitsabstand …

Foto aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 4. April 2020: Foto: Margret Klose

Restlos ausverkauft waren Freddy und Seba an diesem Tag. Und die Redaktion des Kölner Stadt-Anzeigers war auch wieder vor Ort.

Hier geht’s zum Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 4. April 2020:
„Zwei Tage nach Eröffnung Corona-Krise überraschte Gastronomen des TC Gleuel“

Eine bislang wohl einzigartige Aktion in Hürth, die am Ostersonntag aus einem Food-Truck mit Spargelgerichten als „Walk’n Drive-In“ wiederholt wurde.

Foto aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 4. April 2020: Foto: Margret Klose

Euer Club – Newsletter an die Mitglieder

Hier die Info vom Vorstand an alle Mitglieder vom 27. März 2020, leicht redaktionell bearbeitet

Mannschaftsspiele / Medenspiele

Auch wenn viele von euch sicher damit gerechnet haben – nun haben wir es offiziell: der Start der Mannschaftsspiele wird nicht Anfang Mai sein.

Wir als Verein stehen hinter der Entscheidung des Deutschen Tennisbundes, die im Sinne der übergeordneten Gesundheit von SpielerInnen, allen weiteren Beteiligten und der Zuschauer ist.

Die Medenspiele werden frühestens am 08. Juni 2020 beginnen. Pokal- sowie Hobby-, Kreis-, Bezirks- und Verbandsmeisterschaften entfallen. Der Verband wird die Spiele neu terminieren. Die Wertung der gesamtem Winterrunde wurde annulliert; die erspielten LK-Wertungen behalten ihre Gültigkeit.

Vereinsmitgliedschaft / Mitgliedsbeitrag

Ihr werdet euch vielleicht fragen, was mit eurem Mitgliedsbeitrag ist. Eine Vereinsmitgliedschaft dient dazu die Kosten eines Vereins zu decken. Auch ohne Spielbetrieb werden sich die Kosten nicht wesentlich verändern. Für uns Alle laufen die Kosten inklusive Lohnkosten weiter. Und wir wollen die Situation nicht auf die Schultern der Einzelnen schieben, deshalb werden alle auch weiter bezahlt.

Einige von euch werden sich evtl. auch fragen, was in der Zeit u.a. mit dem Trainingsbeitrag passiert, in dem kein Trainingsbetrieb stattfindet. Hier bauen wir auf euer Verständnis und den Zusammenhalt. Euer Beitrag erhält nicht nur das TNNS LAB, sondern sichert auch die dazugehörigen Arbeitsplätze der Trainer.

Tennisschule TNNS LAB und Jugendtraining

TNNS LAB hat ein Online-Alternativ-Programm gestartet. Schon jetzt gibt es viele Infos & Übungen auf der Webseite zu finden:
www.tnnslab.com/corona.

Zum anderen will TNNS LAB versuchen, diese Stunden nachzuholen, sobald die Möglichkeit dazu gegeben wird.

Clubgastronomie „Freddies“

Freddy und Seba von unserer Clubgastronomie „Freddies“ bieten einen Lieferservice bieten Ihren Lieferservice an, der gut angenommen wird. Aber leben können die Beiden dauerhaft davon nicht. Wir werden den Beiden daher anbieten, die monatliche Pacht zu stunden bis sie wieder öffnen können. Aber leben können die Beiden dauerhaft davon nicht. Wir werden den Beiden daher anbieten, die monatliche Pacht zu stunden bis sie wieder öffnen können.

Vereinsversammlungen

Sowohl Jugend- als auch Jahreshauptversammlung werden nachgeholt, sobald dies wieder möglich ist. Es bleibt dabei – wir haben einiges geplant für dieses Jahr, nicht nur im Trainingsbereich für die Jugend, sondern auch, was unsere Plätze, Vereinsheim und Vereinsleben angeht.

Zustand der Plätze optimal

Nun: Wir schauen optimistisch nach vorne. Bei Aufhebung der Schließung sind Alle sofort einsatzbereit. Unser Platzwart Hein hat mit seinem Bruder die Plätze bereits fertiggestellt. Sollte irgendwann der Startschuss gegeben werden, kann es also direkt losgehen! Und wenn die Tendenz der letzten Jahre bleibt, dann können wir vielleicht auch wieder bis in den November draußen spielen.

Fazit

Bis zum Startschuss also weiter warten und bis dahin …

Hein und Johannes pflegen weiter Plätze und Anlage wie gewohnt.

Freddy und Seba bieten weiter Lieferservice und Sonderaktionen an und trinken ihr Bier selbst.

Und ihr?

Bitte bleibt zu Hause! Haltet Abstand voneinander! Wir wissen, wie schwer das fällt. Helft alle mit, dass die Bedrohung nicht noch zunimmt, sondern in hoffentlich einigen Wochen verebbt.

Lasst uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer eurer Mitgliedschaft und den Trainingsgebühren (für die Wintersaison bis Ende April) setzt ihr das richtige Zeichen; diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir garantiert zurückzahlen.

Wir danken euch an dieser Stelle für euer großes Verständnis. Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Passt auf euch auf …

Euer Vorstand

#wirbleibenzuhause

Newsletter des TC Gleuel vom 27. März 2020, redaktionell leicht überarbeitet

Wie geht’s weiter …?

Und hier noch ein kleiner Hoffnungsschimmer vom Landessportbund NRW zum Thema Tennis. Vielleicht scheint eine differenzierte „Öffnungsregelung“ für bestimmte Sportarten – wie Tennis – möglich zu sein, nachdem im März zunächst und zurecht pauschale Schließungen aller Sportgelände angeordnet wurden.

Link zum Artikel des LSB NRW vom 7. April 2020:
LSB NRW … am Ball bei der NRW Staatskanzlei – Differenzierte Regelung für Tennis nach Ostern möglich?

Wir halten euch auf dem Laufenden.